Meine Peru Reise 2019

 

Meine Peru Reise 2019

 

24.08.2019-07.09.2019

 

 

Im August bin ich mit Marco Polo Young Line Travel nach Peru geflogen. Young Line Travel ist ein Konzept entwickelt vom Reiseveranstalter Marco Polo, für Alleinreisende zwischen 20-35 Jahre. Was erwartet einen? Es werden Rundreisen mit deutschsprachigen, ortskundigen Reiseleitern in einer Gruppe von jungen Alleinreisenden durchgeführt.

 

Meine Erfahrung: Die Reisegruppe und die Reiseleitung habe ich am Zeilflughafen in Lima getroffen. Wir waren 24 Reiseteilnehmer. Ich hatte ein halbes Doppelzimmer gebucht. Somit habe ich mir ein Zimmer mit einer Teilnehmerin geteilt. Für mich persönlich war das die beste Entscheidung, denn dadurch konnte ich einfacher und schneller Kontakte in der Gruppe knüpfen, aber man weiß ja nie, ob sein Zimmerpartner nachher schnarcht… :) man kann sich natürlich auch für ein Einzelzimmer entscheiden, dies ist aber eine Kostenfrage. Die Chemie in der Gruppe war einfach toll, es gab keine Unstimmigkeiten.


Wir haben sehr viel gesehen! Unsere Reiseleitung war einfach echt super, sie hat gut auf uns Acht gegeben. Gerade bei den unterschiedlichen Höhenmetern, die wir durchquert haben. Der höchste Punkt an dem wir waren, lag bei 4910m Höhe. Da kann die Luft schon mal dünn werden. Ich persönlich hatte nur beim Treppenlaufen damit leichte Schwiergkeiten.


Peru ist ein sehr vielfältiges Land es geht von der Küste in die Wüste. Von der Wüste in die Berge und von den Bergen in den Regenwald. Ich kann gar nicht so genau sagen, was mein Höhepunkt der Reise war… klar viele denken jetzt wahrscheinlich an den Machu Picchu, die berühmte Inca Ruine, die natürlich unvorstellbar schön war.




 

Aber Peru hat so viel mehr zu bieten, als den Machu Picchu. Durch meine Reise nach Peru, konnte ich zwei Punkte auf meiner “Bucket List” streichen. Einer davon war die Nasca Linien zu sehen,auch diese Erlebnis war einfach nur großartig und interessant.Die Nasca-Linien sind über 1500 riesige Scharrbilder in der Wüste bei Nazca und Palpa.

Ich habe auch sehr viele Tiere gesehen, die wir hier in Deutschland nur im Zoo finden, wie zum Beispiel Pinguine, Robben, Andenkondore, Alpakas, Lamas und Flamingos und diese in freier Wildnis zu beobachten ist einfach ein tolles Erlebnis. Die Alpakas und Lamas sind in Peru frei lebenden Tiere und sie haben ein super weiches Fell, auch wenn es manchmal nicht danach aussieht.

 


 

Eine weitere super Erfahung war die Nacht bei den Einheimischen am Titicacasee. Wir haben in kleinen “Hobbit” Hütten übernachtet und haben abends mit den Einheimischen gemütlich am Lagerfeuer gesessen und getanzt. Es war echt spannend zu sehen, wie die Einheimischen auf dem Titicacasee leben. Abends am Lagerfeuer hatten wir einen super schönen Blick auf den Sternenhimmel. Der Blick war so klar, dass wir sogar die Milchstraße sehen konnten. Ich sage nur BEEINDRUCKEND!

Fazit: Peru ist definitiv eine Reise wert! Man muss sich aber auf Land und Leute einlassen und man darf keinen europäischen Standart erwarten. Ich persönlich habe mich in Peru sicher und sehr wohl gefühlt. Die peruanische Küche fand ich super lecker. Die Leute waren echt alle nett und die Tiere in ihrem freien Lebensraum zu sehen, war einfach nur toll. Alles war super organisiert. Also ich kann meine Reise nach Peru mit Marco Polo Young Line Travel nur empfehlen und ich plane schon meine nächste Reise mit denen!

 

Denn man darf nicht vergessen, wenn man alleine reist mit Marco Polo Young Line Travel sind alle in der gleichen Situation des Alleinreisenden. Somit braucht ihr keine Scheu zu haben, wenn ihr alleine reist.


 

 

Alleine Gemeinsam Reisen